Voraussichtlicher neuer Geschäftsführer bei VDL Nedcar: John van Soerland
John van Soerland

Voraussichtlicher neuer Geschäftsführer bei VDL Nedcar: John van Soerland

14 Januar 2021

John van Soerland (59) wurde für den Posten des Hauptgeschäftsführers von VDL Nedcar in Born vorgeschlagen. Nach Durchlaufen der internen Verfahren wird er die Nachfolge von Paul van Vuuren (62) antreten, der dann in die Hauptgeschäftsführung der VDL Groep wechselt.

John van Soerland ist seit Dezember 2019 Geschäftsführer von VDL MPC in Amersfoort. Zuvor hatte er 35 Jahre lang verschiedene Führungspositionen bei Philips-Unternehmen inne. In den letzten zehn Jahren vor seinem Wechsel zu VDL war er unter anderem für die operativen Aktivitäten von Philips Healthcare in Best verantwortlich.

Erfahrung
Während seiner Laufbahn war Soerland vielfach im Ausland tätig, darunter China, Indien, Taiwan und die Vereinigten Staaten. In seiner Zeit bei Philips Semiconductors und später bei NXP sammelte er viel Erfahrung mit Großkunden aus der Automobilindustrie, unter anderem im deutschen, französischen und asiatischen Markt. 

Nach einer Zeit des rasanten Wachstums und der organisatorischen Neuausrichtung ist VDL Nedcar nun in eine neue Entwicklungsphase eingetreten, die vor allem im Zeichen der Sicherung der Kontinuität auf lange Sicht stehen wird. Bis 2023 baut VDL Nedcar Fahrzeuge für die BMW Group. Für den Zeitraum danach müssen neue Auftraggeber für die Automobilfabrik gefunden werden, wobei uns die internationale Erfahrung von John van Soerland zweifellos von großem Nutzen sein wird.

Pragmatiker
Bei der VDL Groep ist man davon überzeugt, dass John van Soerland ein würdiger Nachfolger von Paul van Vuuren ist, der in den vergangenen drei Jahren in Born ausgezeichnete Arbeit geleistet hat. „Die Stärken von John liegen, ebenso wie bei Paul, im Bereich der Organisation und Strategie“, berichtet Willem van der Leegte, Vorstandsvorsitzender der VDL Groep. „John ist ein Pragmatiker, der mit allen Facetten der Betriebsführung vertraut ist. Er ist jederzeit gesprächsbereit und kann sich problemlos auf alle Arten von Stakeholdern einstellen.“

John van Soerland: „Ich werde mich mit großer Motivation gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen bei VDL Nedcar dafür einsetzen, neue Auftraggeber für VDL Nedcar zu gewinnen, um so die Zukunft für viele Jahre zu sichern. Ich habe vollstes Vertrauen, dass uns das gelingen wird. Schließlich ist das Interesse für die Qualität, die Lieferzuverlässigkeit und die Wettbewerbsfähigkeit von VDL Nedcar weltweit groß. Und wir haben in Born eine hypermoderne automatisierte Fabrik mit fantastischen fachkundigen Mitarbeitern.“

Zurück